Radioprogramm

NDR kultur

Jetzt läuft

ARD Nachtkonzert

06.00 Uhr
Klassisch in den Tag mit Philipp Schmid

Aktuelles aus der Kultur und viel Musik Starten Sie klassisch in den Tag! Dazu gehören natürlich auch Nachrichten, Aktuelles aus Kultur und Gesellschaft, Berichte über die neuesten Theaterinszenierungen und Kinopremieren und die Morgenandacht. Stündlich Nachrichten und Wetter 07:20 - 07:23 Uhr Stoltenberg liest 07:50 - 07:53 Uhr Morgenandacht Carsten Lehmann, Diakon in Osnabrück

08.30 Uhr
Am Morgen vorgelesen

Der Schneeleopard (7/9) Tom Wlaschiha liest den Reisebereicht von Sylvain Tesson

09.00 Uhr
Matinee

Mit Anna Kremer Das große Musikmagazin mit Werken aus Barock, Klassik und Romantik. Unterhaltsam präsentiert und ergänzt durch aktuelle Beiträge, Veranstaltungstipps aus dem Sendegebiet und Hintergründe aus der Welt der Musik. Stündlich Nachrichten und Wetter 09:40 - 09:43 Uhr Kultur im Norden 10:40 - 10:43 Uhr Lauter Lyrik 12:40 - 12:43 Uhr Neue Bücher

13.00 Uhr
Starke Stücke

Mit Anna Kremer 13:00 - 13:05 Uhr Nachrichten, Wetter

14.00 Uhr
Klassisch unterwegs

Mit Mischa Kreiskott Mit der schönsten Musik aus Barock, Klassik und Romantik. Wir berichten für Sie über die wichtigsten aktuellen Kulturereignisse. Stündlich Nachrichten und Wetter 15:20 - 15:23 Uhr Neue CDs 16:40 - 16:43 Uhr Kultur im Norden

18.00 Uhr
Journal

Mit Alexandra Friedrich Das Journal informiert innerhalb einer knappen halben Stunde umfassend über das aktuelle Kulturgeschehen, setzt Schwerpunkte und spürt kulturpolitische und künstlerische Trends auf. 18:00 - 18:05 Uhr Nachrichten, Wetter

18.30 Uhr
Musica

Eine halbe Stunde klassische Musik mit ausgesuchtem Schwerpunkt Clémence de Grandval: Suite für Flöte und Klavier Lili Boulanger: Nocturne / D'un matin de printemps Juliette Hurel, Flöte Hélène Couvert, Klavier

19.00 Uhr
Starke Stücke (Wiederholung)

Mit Anna Kremer 19:00 - 19:03 Uhr Nachrichten, Wetter

20.00 Uhr
Feature

Die Wahrheit als Wunderkerze Erinnerung an Joseph Beuys Von Peter Moritz Pickshaus SWR/NDR 2001 Joseph Beuys gilt international als der bekannteste deutsche Künstler des 20. Jahrhunderts. Sein "erweiterter Kunstbegriff", den Beuys selber als sein "größtes Kunstwerk" bezeichnete, führte ihn in die politische Arena. 1979 war er Mitbegründer der Grünen. Im Zentrum seines "erweiterten Kunstbegriffs" steht die Einheit von Kunst und Leben. Er wurde der Mann mit dem Hut, der Künstler als Schaufigur. Die Erschaffung der öffentlichen Rolle diente der eigenen Legitimation. Das Feature stellt die Frage nach dem unausgesprochenen Anspruch auf Weltheilung. Am 12. Mai vor 100 Jahren wurde Joseph Beuys geboren. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. 20:00 - 20:03 Uhr Nachrichten, Wetter Feature

21.00 Uhr
neue musik

Beuys hören? Zum 100. Geburtstag Beuys hören? Zum 100. Geburtstag Von Margarete Zander Ein Kunstraum gestaltet mit Gips, Bienenwachs, Filz, Stahlstäbe, Fett und vielem mehr - wie kann das klingen? Matthias Pintscher hat Joseph Beuys Raumplastik "Dernier espace avec introspecteur" zu Werk für Akkordeon und Violoncello inspiriert. Zu Beuys 100. Geburtstag komponiert Heiner Goebbels für das Ensemble Modern Orchestra "a house of call. my imaginary notebook", (u.a. Elbphilharmonie). Wie war das Verhältnis von Joseph Beuys zur Musik? neue musik

22.00 Uhr
Am Abend vorgelesen

Aus dem Leben eines Taugenichts (1/8) Klausjürgen Wussow liest die Novelle von Joseph von Eichendorff "Aus dem Leben eines Taugenichts" von Joseph von Eichendorff ist ein Klassiker der romantischen Literatur. Die Novelle ist 1822/23 erschienen und ergänzt Eichendorffs lyrisches Werk, das vielfach vertont und als Liedgut verbreitet worden ist. Der Taugenichts, Sohn eines Müllers, wird auf die Reise "gen Italien" geschickt. Bis nach Rom kommt er dabei, auf der Suche nach seiner "allerschönsten Dame". Er liebt die Natur und die Musik, er ist wanderlustig und von leichtem Wesen: ein typisch romantischer Held. Die Aufnahme mit dem 2007 verstorbenen Klausjürgen Wussow stammt aus dem Jahr 1972. 22:00 - 22:03 Uhr Nachrichten, Wetter

22.33 Uhr
Play Jazz!

Live-Aufnahmen aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals aus dem Norden Im Play Jazz! - Konzert werden Liveaufnahmen des NDR aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals im Sendegebiet gesendet. Mitschnitte von JazzBaltica, Elbjazz, Eldenaer Jazz Evenings, See More Jazz oder der Jazzwoche Hannover zeigen die Vielfalt der Festivallandschaft im Norden. Neben aktuellen Aufnahmen ist Dienstagabend auch der Platz für Konzertschätze aus den Archiven des NDR. Play Jazz!

23.30 Uhr
Jazz - Round Midnight

Sonnig, schmeichelnd, leichtfüßig - die Jazz-Flöte von Hubert Laws Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden. In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter. Jazz - Round Midnight

00.00 Uhr
ARD Nachtkonzert

Klassik für alle Nachtschwärmer Übernahme vom BR 00:00 - 00:03 Uhr Nachrichten, Wetter 00:03 - 02:00 Uhr bis 2 Uhr Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16 (Herbert Schuch, Klavier; WDR Sinfonieorchester Köln: Eivind Aadland); Otto Nicolai: Die lustigen Weiber von Windsor, Harmoniemusik (Albert Schweitzer Oktett); Hans Pfitzner: Drei Vorspiele zu Henrik Ibsens Schauspiel "Das Fest auf Solhaug" (WDR Rundfunkorchester Köln: Helmuth Froschauer); Gaetano Brunetti: Streichquartett Es-Dur op. 2 Nr. 3 (Schuppanzigh-Quartett); Joseph Haydn: Cembalokonzert F-Dur Hob. XVIII/3 (Christine Schornsheim, Cembalo; Neue Düsseldorfer Hofmusik: Mary Utiger) 02:00 - 02:03 Uhr Nachrichten, Wetter 02:03 - 04:00 Uhr bis 4 Uhr Richard Strauss: Fünf Klavierstücke op. 3 (Glenn Gould, Klavier); Johann Sebastian Bach: Konzert C-Dur BWV 1064 (Dirk Börner, Anna Fontana, Céline Frisch, Cembalo; Café Zimmermann); Jean Sibelius: Pelleas und Melisande, Suite op. 46 (Bournemouth Symphony Orchestra: Paavo Berglund); Saverio Mercadante: Flötenkonzert Nr. 2 e-Moll op. 57 (Sinfonia Finlandia, Flöte und Leitung: Patrick Gallois); Johannes Brahms: Sieben Fantasien op. 116 (Anna Vinnitskaya, Klavier) 04:00 - 04:03 Uhr Nachrichten, Wetter 04:03 - 05:00 Uhr bis 5 Uhr Gian Carlo Menotti: Amelia al ballo, Ouvertüre (Members of the Metropolitan Opera Orchestra: James Conlon); Ernst von Dohnányi: Serenade C-Dur op. 10 (Solisten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks); Johann Wenzel Kalliwoda: Symphonie Nr. 1 f-Moll op. 7 (Hofkapelle Stuttgart: Frieder Bernius) 05:00 - 05:03 Uhr Nachrichten, Wetter 05:03 - 06:00 Uhr bis 6 Uhr Domenico Cimarosa: Sonate D-Dur R 3 (Victor Sangiorgio, Klavier); François-Adrien Boieldieu: Harfenkonzert C-Dur, Allegro brillante op. 82 (Isabelle Moretti, Harfe; Rundfunkorchester des Südwestfunks Kaiserslautern: Klaus Arp); Johann Joseph Fux: Ouvertüre g-Moll (Gradus ad Parnassum Wien: Ton Koopman); Gabriel Pierné: Scherzo-Caprice D-Dur op. 25 (Jean-Efflam Bavouzet, Klavier; BBC Philharmonic: Juanjo Mena); Michele Mascitti: Konzert e-Moll op. 7 Nr. 2 (Concerto Italiano: Rinaldo Alessandrini); Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett Es-Dur, Scherzo op. 20 (Cuarteto Casals; Kuss-Quartett)