WDR5

Bärenbude Wecker

Hier wohne ich! Johannes und Stachel wohnen ja im Kinderzimmer von Steffi und Jakob. Doch eines Tages entdecken sie im Garten ein hübsches kleines Häuschen. Für wen das wohl ist? Die beiden Kuschelbären finden es so gemütlich, dass sie fast selber einziehen möchten. Gemütlich und kuschelig ist es meistens auch im Wichtelwinkel, weil sich Baumausstatter Hubert Fichtenstein darum kümmert. Doch diesmal geht es seinem Freund Schorsch schlecht. Der Baumausstatter braucht selber Rat. Die Kuschelbären Johannes und Stachel: Vogelhäuschen Das Klingende Bilderbuch: Wer schnarcht im 13. Stock? Hörspiel: Baumausstatter, Staffel 3 (4/4) - Reise zum Wichtelweisen
Sonntag 07:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kakadu

peter jacobiKinderhörspiel Wen der Kuckuck zweimal ruft Von Peter Jacobi Ab 8 Jahre Regie: Beatrix Ackers Komposition: Sabine Worthmann Mit: Leo KniEka, Felix von Manteuffel, Stefan Kaminski, Friederike Kempter, Nico Holonics, Christoph Gawenda, Leonie Rainer, Brigitte Grothum, Wilfried Hochholdinger, Antonia Zschiedrich, Lily Kottkamp, Tilda Jenkins Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018 Länge: 52"33 Moderation: Tim Wiese Beim Nachhausekommen verschlägt es Ben in die Zukunft. Er steht dem Mann gegenüber, der er in 70 Jahren sein wird. Ben ist elf Jahre alt und hat große Pläne: er will Fußballprofi werden, oder Rennfahrer und wenn beides nicht klappt, dann wenigstens Pilot! Aber da passiert etwas ganz unglaubliches: Ben kommt aus der Schule nach Hause, im Wohnzimmer sitzt ein verwahrloster, alter Mann und behauptet, dass er der Ben ist, der in 70 Jahren hier leben wird. Also, sollen der Junge und der alte Mann ein und dieselbe Person sein - nur am Anfang und am Ende ihres Lebens. Ben sei durch einen Zufall vom linearen Zeitstrom abgekommen und in die Zukunft gerutscht. Was nun? Die Wohnzimmertür ist zu und Ben kann nicht weg. Ben hat sich seine Zukunft ganz anders vorgestellt. Der alte Mann verachtet und beschimpft ihn, und Ben widert der Alte an. Aber das nützt nichts, die beiden müssen sich anfreunden, nur so kommt jeder zurück in seine Zeit. Der alte Mann verrät dem Jungen, was in Zukunft passieren wird, und der Junge erinnert den alten Mann an das, was der aus seiner Kindheit vergessen hat. Beide begreifen, wie alles miteinander zusammenhängt. Und allmählich freunden sie sich mit dem anderen, also mit sich selbst an!
Sonntag 08:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Apropos Hörspiel


Sonntag 11:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Hörspiel

Berlin 1930 von Mogens Knudsen Als das dritte Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts anbrach, lag die alte deutsche Reichshauptstadt in Fieberkrämpfen. Die Arbeitslosigkeit regierte, Hunger und Verzweiflung trieben viele Menschen in die Fänge der radikalen Parteien, der Nationalsozialisten und Kommunisten, die um Berlin kämpften.
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

kai magnus stingLotta, Opa Heinrich und die beklauten Diebe Von Kai Magnus Sting Lottas Opa Heinrich ist mal Hauptkommissar gewesen. Jetzt ist er in Rente und langweilt sich. Deshalb geht er mit seinem alten Freund Otto auf Ganovenjagd. Besonders gerne wischen sie den beiden Ganoven Graf und Zinke eins aus. Und wie es aussieht, haben die Gauner einen frischen Plan, den Heinrich und Otto natürlich durchkreuzen wollen. Eines kann man schon verraten: Es wird ganz schön brenzlig. Da sind Lotta und Oma Berta genau die richtige Unterstützung. Komposition: Mike Herting Regie: Petra Feldhoff
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Mikado - Radio für Kinder

krabbentaucherkackeEin Sommer auf Lumpensand (2/2) Hörspiel von Jörgpeter von Clarenau nach dem Buch Krabbentaucherkacke von Martin Verg und Ina Rometsch Musik: Bernd Keul Regie: Hans Helge Ott Mit Meike Harten, Bjarne Mädel, Konstantin Graudus, Tom Schilling u.v.a. NDR 2016 Lumpensand ist eine friesische Insel irgendwo in der Nordsee. Nicola besucht dort ihren früheren Schulfreund Max, der ein Praktikum in der Vogelschutzstation macht. Große Veränderungen stehen auf der Insel bevor. Ein Investor plant den Bau einer 300 Meter langen Riesenrutsche. Er verspricht der Insel rasant steigende Besucherzahlen. Dumm nur, dass die Rutsche mitten im Naturschutzgebiet stehen soll. Die Kinder sind überrascht, dass es kaum Gegenwehr gibt. Aber das kann man ja ändern... Mikado - Radio für Kinder
Sonntag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel "A.I.R. Artificial Intelligence Rebellion" von Mareike Maage und Theresa Schubert

A.I.R. Artificial Intelligence Rebellion Von Mareike Maage/Theresa Schubert Mit Christian Erdt, Theresa Greim, Sebastian Weber, Julia Riedler, Brigitte Hobmeier und Edmund Telgenkämper Komposition und Regie: Lorenz Schuster BR 2018 im Hörspiel Pool Wiederholung am Montag, 20.05 Uhr Es gibt keine Menschen mehr. Maschinen, Computer und Algorithmen haben die Erde übernommen und ein System geschaffen, das sich selbst erhält. Störungsfrei zunächst, bis einige der technischen Geräte menschliche Verhaltensweisen zeigen, Spuren vorangegangener Entwickler vielleicht. Ein Thermostat wird wetterfühlig, eine Maschine hat Angst, abgeschaltet zu werden und ein hyperintelligenter Algorithmus verliebt sich in eine einfache Kabelschneidemaschine. Der zentrale Steuerungsalgorithmus des Systems richtet eine Plattform ein, um die Phänomene zu bündeln und auszuwerten. Hauptsächlich dient das Projekt aber dazu, den technischen Bestand vor einem Befall mit menschlichem Verhalten zu schützen und mündet in fast allen Fällen im Abschalten der Maschinen. Mareike Maage, geb. 1979, Künstlerin, Kuratorin und Autorin. Weitere Hörspiele: "Antilopenverlobung" (mit Dietmar Dath, BR 2013), "K Für Kunst" (RBB 2016). Theresa Schubert, geb. 1980, Künstlerin, Forscherin und Kuratorin mit Schwerpunkt auf Kreativität und Zusammenarbeit aus posthumaner Perspektive.
Sonntag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Radio Blau

Wettbewerbsstücke vom 17. Leipziger Hörspielsommer*

Wir präsentieren zwei Gewinner-Stücke des internationalen Wettbewerbes 2019: ""Der Betonflüsterer" von Jan Bolender (Bestes Hörspiel) und "Call to Listen- ein postkolonialer Resonanzraum" von Katharina Pelosi (Bestes Feature)
Sonntag 17:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

HörspielZeit: ARD Radio Tatort - Mörder und Gespenster

franz doblervon Franz Dobler (BR 2019) Schwieriger Neustart: Kommissarin Jaqueline Hosnicz soll mit dem ebenfalls als nicht teamfähig eingestuften Jakob Rosenberg Fälle bearbeiten, die als ausermittelt gelten, aber noch nicht zu den Akten gelegt werden können. Ihr erster gemeinsamer Auftrag: Ein Mord - mit politischem Hintergrund?
Sonntag 17:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 Hörspiel am Sonntag

Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen Von Susann Maria Hempel Berührende Biografie Komposition und Regie: die Autorin Aufnahme des rbb
Sonntag 17:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

«Reisewut» von Bettie I. Alfred Ein tragikomisches Drama um Einsamkeit und Liebe im Chaos des Lebens. In etlichen Erinnerungen berichtet ein gestresstes kleines Mädchen von einem Leben mit einem sehr speziellen Vater.
Sonntag 17:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Niederdeutsches Hörspiel: Seker is seker (Folge 3/4)

Helga BürsterDie temperamentvolle und umtriebige Jackie Theeßen liebt ihren Beruf bei der NordicSecur. Das spüren auch ihre Kunden in der Stadt und dem Umland, die sich bei "ihrer" Versicherungsvertreterin gut aufgehoben fühlen. Mit ihrer zuversichtlichen Einstellung getreu dem Motto "Was nicht passt, wird passend gemacht" gewinnt sie schnell das Vertrauen ihrer Klientel, die unterschiedlicher nicht sein könnte und die die warmherzige Jackie manchmal vor beinahe unlösbare Aufgaben stellt.... 3.Folge: (Helga Bürster): "Küselwind" Endlich! Für die leidenschaftliche Bikerin Jackie steht ein persönliches Highlight an: Das Open Air Festival in Wacken ist ein Muss für die Musikliebhaberin der lauten Töne. Pech nur, daß mitten auf dem Weg dorthin ihr Kollege anruft und sie bittet, einen dringenden Notfall zu übernehmen. Sein Onkel benötigt unbedingt Hilfe. Jackie lässt sich erweichen und besucht den kauzigen Norte Kluck, der sie mit der Schrotflinte im Anschlag nicht eben auf das Herzlichste begrüßt. Mitwirkende: Sandra Keck: Jaqueline Theeßen Konstantin Graudus: Büroleiter Lorenz Jungbluth Joachim Bliese: Norte Kluck, Windspielbauer Redaktion und Regie: Ilka Bartels Regieassistenz: Anne Abendroth Ton/Technik: Markus Freund und Corinna Kammerer Musik: Verena Guido Produktion: Radio Bremen mit dem NDR 2019 Die Autorin: Helga Bürster, geboren 1961, studierte Theaterwissenschaft, Literaturwissenschaft und Geschichte. die Schriftstellerin verfasst hoch- und niederdeutsche Texte in verschiedenen Genres, u. a. Romane, Kurzgeschichten, Theaterstücke und Hörspiele. Überdies steht sie als Erzählerin auf der Bühne. Helga Bürster lebt und schreibt in Dötlingen.
Sonntag 18:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

simelibergSimeliberg Von Michael Fehr Regie: Kai Grehn Mit: Michael Fehr, Martin Feifel, Heinz-Josef Braun, Johanna Bittenbinder, Kathrin von Steinburg, Markus Krojer, Judith Toth, Stefan Murr, Gerhard Wittmann Musik: Schneider TM (Dirk Dresselhaus) Ton und Technik: Jean Szymczak, Marcus Huber und Adele Kurdziel Produktion: BR/RB 2018 Länge: 83"31 Unterhalb der Stadt geschieht Ungeheuerliches. Gemeindeverwalter Griese wird von der Sozialhilfebehörde geschickt, um den Bauern Schwarz aus dem Tal zu holen. Der Gemeindeverwalter Anatol Griese, zugezogen aus Deutschland und somit auf ewig ein Halbfremder, fährt mit einer geladenen Schrotflinte über Land. Er soll den Sonderling Schwarz zur Begutachtung aufs Amt bringen. Hat Schwarz Anspruch auf Fürsorge? Hat er seine Frau umgebracht? Es wird viel geraunt. Sicher fungiert er als Anführer einer paramilitärischen Gruppe, die sich vorgenommen hat, den Mars zu kolonisieren. Hörspiel des Monats Januar 2018. Michael Fehr, geboren 1982 und aufgewachsen in Bern, studierte am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und an der Hochschule der Künste Bern. Sein Roman "Simeliberg" wurde beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2014 mit dem Kelag-Preis ausgezeichnet. Michael Fehr erhielt den Schweizer Literaturpreis, war Stipendiat der Villa Aurora in den USA (2016), des Sangam House in Indien (2017) und der Landis & Gyr Stiftung in London (2018/2019). Weiteres Hörspiel: "Babel und die Studentin und ein Rebhuhn auseinandernehmen" (SRF 2015). Er ist außerdem Mitbegründer von "Babelsprech", einem Projekt zur Förderung junger deutschsprachiger Lyrik. Simeliberg
Sonntag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

Dorfdisco Von Lisa Sommerfeldt Eine junge Frau kehrt in ihr ostdeutsches Heimat-Dorf zurück Mandy: Vanessa Loibl Till: Robin Meisner Vater: Steffen Scheumann Nina: Anna Drexler Max: Béla Gabor Lenz Regie: Susanne Krings
Sonntag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR4 Baden-Württemberg

SWR4 BW Mundart und Musik

Hörspiele und Sketche in Mundart
Sonntag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 1 Radio MV

NDR 1 Radio MV - Plappermoehl / Plattdeutsches Hörspiel

Lütt Stunn" Lüdsnack, Musik un süst noch wat Die "Plappermoehl" ist die älteste plattdeutsche Radiosendung im Nordosten. Angefangen hat alles in Dabel, als 1983 die erste "Plappermoehl" auf dem Kornboden der alten Holländerwindmühle aufgezeichnet wurde. Mittlerweile ist die Sendung unterwegs in ganz Mecklenburg-Vorpommern und meldet sich regelmäßig aus einem anderen Ort des Landes mit "ne lütt Stunn Lüdsnack, Musik un süst noch wat". Mit Humor und guter Laune moderieren Susanne Bliemel und Thomas Lenz ihren Klönsnack mit interessanten Gästen. 21:00 - 21:03 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
Sonntag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Hörspiel

anne sextonAnne Sexton - "Ich bin wie ein lebender Stein." Ein akustisches Porträt Hörspiel aus Gedichten und Briefauszügen von Anne Sexton Übersetzung aus dem Amerikanischen: Silvia Morawetz Komposition: Vlatko Kucan Bearbeitung und Regie: Wolfgang Stockmann Mit Corinna Harfouch und Stephan Benson NDR 1998 Bis hin zur Selbstzerstörung erkundete sie die Innenwelten des Wahnsinns, inszenierte den Exzess, forschte unerbittlich nach den Wurzeln ihrer Identität. Zeit ihres Lebens liebäugelte sie mit dem Tod. Als Mittelschichts-Hausfrau materiell abgesichert, als Repräsentantin der "professional poetry" erfolgreich, führte sie dennoch ein Leben am Abgrund, zwischen Alkohol, Tranquilizern, Depressionen, psychotischen Anfällen, Anstaltsaufenthalten und Selbstmordversuchen. "Ich bin im Begriff, mich zu verlieren, es sei denn, die Gedichte können mich retten", schrieb sie. Mehr unter ndr.de/radiokunst. Das Hörspiel
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren